Projekte, Schulentwicklung

Gute gesunde Schule 2020

NRW-Schulministerin

Das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg aus Köln ist erneut mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule 2020“ der Unfallkasse NRW ausgezeichnet worden.  Als Preisgeld erhält die Schule 15.000 €.

Der mit 500.000 € höchstdotierte Schulpreis wird seit 12 Jahren an Schulen in Nordrhein-Westfalen vergeben, die die Förderung der Gesundheit besonders in die Entwicklung ihrer Qualität integrieren. Die Initiative der Unfallkasse NRW will damit Schulen für ihre gute Arbeit auszeichnen und die Verbreitung einer guten und gesunden Schulpraxis fördern.
„Dieser Preis ist mittlerweile zu einem Qualitätsmerkmal für Schulen in NRW geworden. Gerne werben die Schulen mit dieser bundesweit einmaligen Auszeichnung“, erklärt Gabriele Pappai, Geschäftsführerin der Unfallkasse NRW. 

Insgesamt haben sich 241 Schulen aus NRW in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren für den Preis beworben, der an 43 Schulen vergeben wurde. Das RRBK hat den Preis dieses Jahr als einzige städtische Schule aus Köln entgegennehmen dürfen und dabei erfolgreig gezeigt, dass die bereits angelegten Gesundheitsparameter verstetigt und weiterentwickelt wurden und zur Steigerung von Zufriedenheit und Wohlbefinden aller am Schulleben Beteiligten führten.

Die Dokumentation der Aktivitäten an unserem Berufskolleg hat viele Kolleginnen und Kollegen intensiv beschäftigt.  Aber es hat sich gelohnt!

Dirk Kühlert, stellvertretender Schulleiter

Die produktive Arbeit im Unterricht und an den Schulzielen habe die ganze Schulgemeinde motiviert, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen, „weil uns bewusst wurde, wie viele Schritte wir auf dem Weg zu einer gesunden Schule schon gegangen sind“, beschreibt er begeistert das Engagement seiner Kollegen und Kolleginnen.

Beeindruckt hat die Jury vor allem die „hohe Bereitschaft der Schule, Verantwortung für den Schul-, Lern- und Laufbahnerfolg der Schülerinnen und Schüler zu übernehmen“, Konzepte des individualisierten Lernens kontinuierlich an die Bedürfnisse der Klientel anzupassen und nachhaltig umzusetzen. Begründet wurde dies durch die „konsequent an der Unterstützung des eigenständigen Lernens und der individuellen Förderung“ ausgerichteten pädagogischen, methodischen und didaktischen Konzepte der Schule, so Dr. Norbert Posse von der Unfallkasse NRW. 

Unser Lehrer*innen-Team am Richard-Riemerschmid-Berufskolleg setzt sich über das normale Maß hinaus für unsere jungen Leute ein: Dass dieses Engagement nun zum wiederholten Male mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule 2020“ gewürdigt wird, freut mich ganz besonders.

Dr. Stephanie Merkenich, Schulleiterin des RRBK

Die aktuelle Coronasituation erlaubt dieses Jahr keine öffentliche Preisverleihung, stattdessen wurden die Glückwünsche per Videobotschaft an die Preisträgerschulen übermittelt.  Die Schulen hätten gezeigt, wie die Gesundheitsförderung erfolgreich in den Schulalltag zu integrieren sei und dadurch bestmögliche Lernvoraussetzungen geschaffen, so die Schulministerin Yvonne Gebauer in ihrer Grußbotschaft. So seien zum einen die Voraussetzungen für erfolgreiches Lehren und Lernen gegeben, zum anderen auch eine gute Grundlage, dass sich alle am Schulleben Beteiligten in der Schule wohlfühlten.

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer beglückwünscht die Gewinner des Schulentwicklungspreises „Gute gesunde Schule 2020“ der Unfallkasse NRW
Christine Mai
Christine MaiRichard-Riemerschmid-Berufskolleg